Ausgründung am Fachgebiet Wirtschaftsinformatik im Bereich arbeitsplatznahes Lernen

August 15, 2014 in Allgemeinby René Wegener

E-Learning-Angebote sind aus der heutigen betrieblichen Weiterbildung nicht mehr wegzudenken. Doch obwohl neue Medien vielfältige neue Lernformen ermöglichen, wenden Teilnehmer von Weiterbildungsmaßnahmen oftmals nur einen Bruchteil des Gelernten im Arbeitsalltag an. Messbare Verbesserungen in den Arbeitsprozessen sind für viele Unternehmen nicht erkennbar. Das ist darauf zurückzuführen, dass standardisierte Trainings oftmals ein abstraktes und umfangreiches Wissen vermitteln, das viele Mitarbeiter an ihrem Arbeitsplatz gar nicht benötigen. Unternehmens- oder abteilungsspezifische Inhalte kommen dabei zu kurz. Außerdem ist der Zeitraum zwischen Weiterbildungsmaßnahmen und Wissensanwendung so groß, dass die Mitarbeiter vieles im Laufe der Zeit bereits wieder vergessen haben.

Vor diesem Hintergrund unterstützt der Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik von Prof. Dr. Jan Marco Leimeister in seinen Forschungs- und Industrieprojekten Unternehmen seit Jahren dabei, anwendungsnahe, praxisorientierte Lernangebote zu entwickeln, in denen genau das Wissen vermittelt wird, das Mitarbeiter am Arbeitsplatz tatsächlich benötigen. Um dieses Angebot zukünftig auszubauen und mehr Unternehmen zugänglich zu machen, wurde kürzlich die smarTransfer GmbH mit Sitz in Kassel gegründet (www.smartransfer.de).

Mit dem Gründungsteam rund um Philipp Bitzer,  Dr. René Wegener und Prof. Dr. Jan Marco Leimeister vereint smarTransfer didaktische, betriebswirtschaftliche und technische Kompetenzen mit jahrelanger Projekterfahrung und berät Unternehmen bei der Konzeption und Umsetzung von E-Learning und Blended Learning Angeboten. Der Fokus liegt auf der Entwicklung kompakter Lerneinheiten, die unmittelbar anwendungsbezogenes Wissen vermitteln, das Mitarbeiter an ihrem Arbeitsplatz benötigen. Die smarTransfer GmbH ist darauf spezialisiert, dieses arbeitsplatzbezogene Wissen zu identifizieren, zu strukturieren und in Form multimedialer Lerneinheiten aufzubereiten. Diese Lerneinheiten sind deutlich anwendungsbezogener als standardisierte Trainings und versetzen Mitarbeiter in die Lage, sich jederzeit und überall genau das Wissen anzueignen, das sie gerade für ihre Arbeitsprozesse benötigen. Da die Inhalte im Falle sich ändernder Arbeitsprozesse zudem leicht anpassbar und erweiterbar sind, entsteht für Unternehmen ein attraktives Kosten-Nutzen-Verhältnis.

Kontakt:
Philipp Bitzer
smarTransfer GmbH
Leibnizstraße 8
34121 Kassel
http://www.smartransfer.de
Telefon: 0561-22074018
E-Mail: info@smartransfer.de

Leitfaden Community-Engineering

November 6, 2013 in Allgemeinby René Wegener

Für Lehrende, die selbst eine Virtual Learning Community aufbauen möchten, haben wir einen Leitfaden mit wichtigen Erfolgsfaktoren, Rahmenbedingungen und Handlungsempfehlungen zusammengestellt. Sie können die zugehörigen wissenschaftlichen Veröffentlichungen im Bereich Publikationen abrufen. Den Leitfaden selbst finden Sie hier: Leifaden_communities

Abschlussveranstaltung

September 26, 2013 in Allgemeinby René Wegener

Im Rahmen des Ingenium-Netzwerktages am 19.09.2013 luden die Partner des Verbundprojektes BlendedContENT zur Vorstellung der Projektergebnisse. Veranstaltungsort waren die Räumlichkeiten des Instituts Ingenium in Kassel. Die Netzwerktagung stand ganz unter dem Motto „Wissensmanagement im Unternehmen 2.0“. Nach der Begrüßung durch Herrn Dr. Lischka folgten Impulsvorträge von Nadine Hammer (Institut Ingenium) und Eva Bittner (Universität Kassel), die sich um das Thema Wissensmanagement und demografischer Wandel drehten und Ansätze zum Umgang mit dieser Herausforderung aufzeigten. Im Anschluss diskutierten mehrere Fachexperten (Dr. Andreas Lischka, Hubert Verständig, Wolfgang Werhausen, Roger Voigtländer und René Wegener) unter Moderation von Frau Hammer das Thema Wissensmanagement im Detail. Anschließend ging es in drei unterschiedliche Workshops, wovon einer die Ergebnisse des Verbundprojektes BlendedContENT zum Gegenstand hatte. Unter Leitung von René Wegener und Hubert Verständig wurden die Lernanwendungen aus dem Projekt durch Präsentationen, Videos und Live-Demonstrationen vorgeführt.

Im Rahmen des Workshops und in dessen Anschluss wurde auch diskutiert, woher weitere Inhalte für Lern- und Wissensmanagementlösungen stammen sollten und wie diese letztlich zu den Betrieben gelangen. Dabei konnten drei für die Verwertung wichtige Aspekte aufgedeckt werden:

  • Wissen/Inhalte müssen aus vielen unterschiedlichen Quellen stammen. Dazu zählen die Betriebe und Mitarbeiter, Handwerkskammern und Verbände, Hersteller und Schulen.
  • Damit die Lösungen bei den klein- und mittelständischen Betrieben direkt einen Mehrwert generieren, müssen sie von vorneherein über eine gewisse Menge an fertigen Inhalten verfügen.
  • Anbietern wie der shk-aktiv² kommt dabei die Rolle zu, die Betriebe überhaupt erst in Kontakt mit neuartigen Anwendungen zu bringen und so zu deren Verbreitung beizutragen.

Der Förderzeitraum von BlendedContENT wird am 30.10.2013 enden. Die Ansprechpartner der Universität Kassel (René Wegener, Prof. Dr. Jan Marco Leimeister) stehen aber auch danach weiterhin für Fragen zum Projekt und den Lernanwendungen zur Verfügung. Das BlendedContENT Portal wird zudem von der shk-aktiv² Unternehmensberatung weitergeführt: http://www.shk-aktiv.de.

Video der Lernstadt – wilearn city!

August 5, 2013 in Allgemeinby René Wegener

Beispielfilm SmartSHK

März 8, 2013 in Allgemeinby René Wegener

Interessiert, wie unsere Anwendungen aussehen? Der nachfolgende Link zeigt einen kurzen Ausschnitt aus dem Spiel SmartSHK für mobile Geräte. Die Inhalte wurden mit Unterstützung der Firma Prestle aus Biberach entwickelt.

Kurzfilm SmartSHK

Hinweis: Das Video wurde aus Qualitätsgründen mit einem Emulator am PC aufgenommen.

BlendedContENT auf der Didacta!

Februar 15, 2013 in Allgemeinby René Wegener

Die vorläufigen Prototypen des Projekts BlendedContENT können Sie auf der Didacta in Köln selbst ausprobieren. Und zwar am Stand des Instituts Ingenium. Wir werden dort u.a. die Lernstadt und unsere Smartphone-App präsentieren.

Firma Prestle in Biberach unterstützt das Projekt als Pilotierungspartner

Februar 6, 2013 in Allgemeinby René Wegener

Die Firma Prestle in Biberach unterstützt das Projekt BlendedContENT als Pilotierungspartner.  Hier geht es zur Webseite des Betriebs: www.prestle.de

Lehrbuch erschienen

Juli 11, 2012 in Allgemeinby René Wegener

Das Lehrbuch Dienstleistungsengineering und –management von Prof. Dr. Jan Marco Leimeister, Inhaber des Lehrstuhls für Wirtschaftsinformatik und Direktor am Forschungszentrum für Informationstechnikgestaltung (ITeG) an der Universität Kassel, ist kürzlich im SpringerGabler Verlag erschienen.
Das Lehrbuch beschäftigt sich mit den Grundlagen, zentralen Prozessen und Methoden sowie Anwendungsbeispielen für die systematische Entwicklung neuer Dienstleistungen (Dienstleistungsengineering) sowie deren Management über den Lebenszyklus (Dienstleistungsmanagement). Ein Schwerpunkt liegt hierbei auf der Rolle von Informations- und Kommunikationstechnologien (IT) für die Gestaltung und Erbringung von Dienstleistungen. Das Buch bereitet den aktuellen Stand in Forschung und Praxis über das Dienstleistungsengineering und –management lerngerecht auf und gibt Studierenden wie Praktikern Theorien, Methoden und Werkzeuge an die Hand, um Dienstleistungen durch den Einsatz von IT systematisch zu gestalten und effizient zu erbringen und neue Formen der Arbeitsteilung und Wertschöpfung für sich nutzbar zu machen. Dabei geben Lernziele in jedem Kapitel einen Überblick über den Inhalt und Übungsfragen am Ende jedes Kapitels dienen einer selbstständigen Überprüfung des Gelernten. Zudem werden zahlreiche Fallbeispiele zur Illustration und Erklärung eingesetzt.
Unterstützend zum Lehrbuch gibt es eine Webseite. Dort werden neben weiteren Informationen zum Lehrbuch Dienstleistungsengineering und –management auch zusätzliche Übungsfragen für Studierende sowie Lehrmaterialien für Dozenten angeboten. Zu finden ist die Website unter folgenden Link: www.dienstleistungsengineering.de
Das Buch bei Springer: www.springer.com/978-3-642-27982-9

Berufsbildungsexport durch deutsche Anbieter

Juni 5, 2012 in Allgemeinby René Wegener

Vom 24. -  25. Mai 2012 fand in Berlin die Konferenz des BMBF-Förderschwerpunktes „Berufsbildungsexport durch deutsche Anbieter“ statt. Vor dem Hintergrund Betrachtung des Erfolgsmodells deutscher dualer Berufsausbildung ging es um die Verknüpfung solider theoretischer Grundlagen mit hochwertiger praktischer Ausbildung. Darin liegt eine wichtige Voraussetzung für die internationale Wettbewerbsfähigkeit deutscher Unternehmen. Im Fokus der Konferenz standen Bedarfe, Herausforderungen und Chancen eines auf Nachhaltigkeit angelegten Exports von beruflichen Aus- und Weiterbildungsdienstleistungen deutscher Anbieter. Als Vertreterinnen des Verbundprojektes BlendedContENT besuchten Sarah Oeste und Katja Lehmann die Konferenz in Berlin.

News

Mai 31, 2012 in Allgemeinby René Wegener

Maßnahmen bei der Einführung IT-gestützter Lerndienstleistungen
Der Erfolg einer eLearning Maßnahme hängt stark von der Akzeptanz der Mitarbeiter abt. Diese kann durch geeignete Einführungsmaßnahmen unterstützt werden. Doch was sind die geeignetsten Maßnahmen, um die Mitarbeiter von neuen eLearning Angeboten zu überzeugen? Zu diesem Thema führte die Universität Kassel kürzlich eine Studie bei mehreren Weiterbildungsdienstleisern durch, deren Ergebnisse gegenwärtig ausgewertet werden.

Seminar eQualification am 05./06.12.2012
Katja Lehmann nimmt als Vertreterin des Verbundprojektes BlendedContENT an dem Statusseminar „eQualification“ im Rahmen des Förderprogramms „Digitale Medien in der beruflichen Bildung“  vom Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V. am 05. und 06. Dezember 2011 in Berlin teil.

Studie von Gartner zur Verbreitung von Tablet PCs
Laut einer Studie von Gartner Research ist in den nächsten Jahren weiterhin mit wachsenden Verkaufszahlen von Tablet-PCs zu rechnen. [Link]

E-Learning Baltics am 26./27.05.2011
Am 26. und 27. Mai 2011 finden in Rostock die E-Learning Baltics statt (E-Learning Baltics). In diesem Zusammenhang wird das Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) eine Pre-Conference abhalten zum Thema „Vom Projekt zum Produkt: Digitale Medien und Web 2.0 in der beruflichen Aus- und Weiterbildung“. Dabei geht es um die nachhaltige Verwertung von Projektergebnissen und deren Überführung in marktreife Produkte. Auch Beteilgte des Projekts BlendedContENT werden an der Veranstaltung teilnehmen.